07001 Viadukt Zürich

Bauherr
Stiftung PWG, Zürich
Architekt
EM2N Mathias Müller | Daniel Niggli Architekten, Zürich
Unsere Leistung
Bauherrenvertretung (Mieterausbauten)

Quer durch den Kreis 5 verläuft eine mächtige Brücke – das Wipkinger- und Lettenviadukt. Das ursprüngliche Arbeiterquartier ist zu einem begehrten Wohn- und Arbeitsort für eine breitere Schicht geworden – zentraler Begegnungsort ist der Viadukt.

Die drei zweigeschossigen und acht eingeschossigen Läden in den seitlichen Bögen sind in der Grundrissaufteilung variabel. In der Mitte der Halle und auf dem Vorplatz ist viel Raum für Marktstände. Im hinteren Teil der Markthalle ist ein Restaurant für 100 Gäste.

Die rund 40 zweigeschossigen Einbauten verfügen über eine Nutzfläche von 150m2 bis 180m2, rund ein Drittel davon liegt auf einer Galerie. Die grossen Schaufenster ziehen Passanten an und lenken die Blicke auf das Ladenangebot.

Die Nutzungen der Einbauten erstreckt sich von Läden bis hin zu Kulturprojekten sowie der Quartierbevölkerung dienenden sozialen Einrichtungen.

Beim Aufgang zum Wipkingerviadukt befinden sich eine Liftanlage für Kinderwagen und Rollstühle sowie sanitäre Anlagen.

Direkt, schlicht, aufs Minimum begrenzt – so lautete die Lösung der Architekten EM2N. Das Resultat: robuster Hartbetonboden, Stromversorgung, Toilette mit Lavabo, Bodenheizung im Erdgeschoss, Konvektoren auf der Galerie.

2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
2024
2025
2026
2027
2028