15080 Baugarten – Transformation Bahnhofstrasse 3, Zürich

Bauherr
Genossenschaft zum Baugarten, Zürich
Architekt
Studio Märkli, Zürich
Unsere Leistung
Gesamtleitung, Generalplaner (mit hssp AG)

Ausgehend vom historischen Börsengebäude von 1880 und der Transformation von 1930 in ein Geschäftshaus, soll das Gebäude an der Bahnhofstrasse 3 in Zürich durch eine zweite Transformation ins 21. Jahrhundert überführt werden. Dabei soll die bisherige Entwicklungsgeschichte, die vorhandene Bausubstanz sowie der heutige städtebauliche Kontext wegleitend sein. Die denkmalpflegerische Betrachtung liegt nicht alleine auf der engeren denkmalpflegerischen Betrachtungsweise der Unveränderbarkeit des Zustandes von 1930. Von gleicher Bedeutung ist die städtebauliche Stärkung des Ortes durch die (anstehende) zweite architekturhistorische Transformation des Gebäudes ins 21. Jahrhundert. Aus einem Studienauftrag 2015 ging das Projekt von Studio Märkli Architekten Zürich hervor. Der transformierte neue Baukörper an der Bahnhofstrasse 3 ist vollkommen aus seinen eigenen Proportionen abgeleitet. Der denkmalpflegerische Bestand aus der ersten Transformation des Gebäudes von 1930 wird zum Fundament und zur Ausgangslage des Entwurfs. Die Idee für die neue Gestalt des Gebäudes leitet sich ab aus der zweigeschossigen Erhöhung des Gebäudes zur Einbindung in die Gebäude der unmittelbaren Nachbarschaft und dem Absenken des Erdgeschosses auf das Niveau der Bahnhofstrasse, um eine gute Anbindung an den öffentlichen Stadtraum zu ermöglichen.

2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
2024
2025
2026
2027
2028